Auf einer kleinen Anhöhe, umgeben von atemberaubender Naturschönheit, steht das 1591 erbaute und in den letzten Jahren mit viel Liebe und Charme restaurierte Landhaus„Schloss Grubegg“.

Es richtet seinen Blick zum höchsten freistehenden Berg Europas, dem 2351 m hohen Grimming, der dem verweilenden Gast zu jeder Tages- und Jahreszeit ein beeindruckendes Naturschauspiel bietet.

Im 17. Jhdt. überlebte das „Schloss Grubegg“ zwei große Brände und wurde danach nicht mehr in der ursprünglichen Architektur aufgebaut, sondern erhielt die heutige Form, eher einem Landhaus ähnelnd. Der Name „Schloss Grubegg“ blieb den alten Gemäuern erhalten.

Das Innere des Schlosses zeigt wunderschön erhaltene Gewölbe, sowie wunderbare, antike Kachelöfen, die dem gesamten Ambiente eine bezaubernde, gemütliche Atmosphäre verleihen.

Um die Ursprünglichkeit und den Stil der Räume zu bewahren, wurde mit Umsicht und Behutsamkeit renoviert. Aus einem leerstehenden Gemäuer entstand nun ein Privathaus, das modernen Komfort mit der Behaglichkeit alter Zeiten vereint. So fühlt man sich „zu Gast bei Freunden“!

Historischer Abriss zur Verfügung gestellt durch das Stiftarchiv Admont.